Home

Angestelltengesetz

Camping-Artikel für jeden Anspruch! Bei Ihrem Camping-Spezalis Bundesgesetz vom 11. Mai 1921 über den Dienstvertrag der Privatangestellten (Angestelltengesetz) StF: BGBl. Nr. 292/1921 (NR: GP I 19, 50 AB 322 S. 36. Bundesgesetz vom 11. Mai 1921 über den Dienstvertrag der Privatangestellten (Angestelltengesetz) StF: BGBl. Nr. 292/1921 (NR: GP I 19, 50 AB 322 S. 36.) merken

AngG - Angestelltengesetz. beobachten. merken. Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 27.04.2021. (1) Ist das Dienstverhältnis ohne Zeitbestimmung eingegangen oder fortgesetzt worden, so kann es durch Kündigung nach folgenden Bestimmungen gelöst werden. (2) Mangels einer für den Angestellten günstigeren Vereinbarung kann der Dienstgeber das. (1) Ist ein Angestellter nach Antritt des Dienstverhältnisses durch Krankheit oder Unglücksfall an der Leistung seiner Dienste verhindert, ohne daß er die Verhinderung vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit herbeigeführt hat, so behält er seinen Anspruch auf das Entgelt bis zur Dauer von sechs Wochen Angestelltengesetz (001) - Portal der Arbeiterkammern und des ÖGB Verlags. Sie befinden sich hier: Startseite. Gesetze und Kommentare. Angestelltengesetz Geht es um eine Kündigung, kommt immer der § 20 Angestelltengesetz in Betracht. Ein Kündigungs- und Entlassungsschutz ist ab den § 105 Arbeitsverfassungsgesetz geregelt. Eine Kündigung wird zunächst durch den Zugang gültig. Was gilt für den Arbeitgeber des Angestellten? Kündigt der Arbeitgeber, muss er hierbei Kündigungsfristen beachten. Diese hängen unter anderem von der Dauer der Betriebszugehörigkeit ab. Wenn ein Arbeitnehmer z. B. drei Jahre im Unternehmen ist, dann hat der. Angestellte. Das Angestelltengesetz regelt, dass der Angestellte (abgesehen von Krankheit oder Unglücksfall) den Entgeltanspruch behält, wenn er durch wichtige, seine Person betreffende Gründe ohne sein Verschulden während einer verhältnismäßig kurzen Zeit an der Leistung seiner Dienste verhindert wird - § 8 Abs. 3 Angestelltengesetz (AngG)

Hängemattengestell - bei Fritz-Berge

Angestellte sind nach dem Angestelltengesetz Arbeitnehmer, die. kaufmännische Dienste, sonstige höhere nicht kaufmännische Dienste (mit entsprechenden Vorkenntnissen) oder; Kanzleiarbeiten (alle Bürotätigkeiten) leisten Angestellter ist ein in vielen Gesetzen benutzter Rechtsbegriff. Das Arbeitsverhältnis beginnt für Arbeiter oder Angestellte mit einem Arbeitsvertrag (§ 611 Abs. 1 BGB), das Arbeitsentgelt ist einheitlich nach der erbrachten Arbeitsleistung fällig (§ 614 BGB) Die Kündigungsfristen für Angestellteergeben sich aus den Bestimmungen des Angestelltengesetzes (AngG), sofern derKollektivvertrag nichts anderes regelt. Kündigung durch den Arbeitgeber. Die vom Arbeitgebereinzuhaltende Kündigungsfrist verlängert sich entsprechend der Dauer derDienstzugehörigkeit des Angestellten Die jeweiligen Fristen und Termine ergeben sich für Angestellte aus dem Angestelltengesetz (AngG) und für Arbeiterinnen/für Arbeiter, die unter die Gewerbeordnung (GewO) fallen, aus dieser, ansonsten aus dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB), allenfalls aus dem jeweils anzuwendenden Kollektivvertrag und/oder Arbeitsvertrag

Die Unterscheidung wird durch § 1 Abs. 1 Angestelltengesetz getroffen, welcher normiert, welche Dienstverhältnisse als Angestelltendienstverhältnisse gelten. Grundsätzlich gelten Arbeitnehmer, die kaufmännische Tätigkeiten, höhere nicht kaufmännische Tätigkeiten oder Kanzleiarbeiten verrichten, als Angestellte Ab dem 1.7.2018 gelten für Angestellte und Arbeiter diesselben Regelungen. Das gilt seit 1.7.2018 Alle ArbeitnehmerInnen behalten den Anspruch auf Entgelt, wenn sie durch wichtige, ihre Person betreffende Gründe ohne ihr Verschulden für ver­hält­nis­mäßig kurze Zeit verhindert sind, ihre Arbeit zu leisten

RIS - Angestelltengesetz - Bundesrecht konsolidiert

  1. Angestellte nach dem Angestelltengesetz, wenn sie: Im Dienst untreu sind oder sich einer Handlung schuldig machen, die sie des Vertrauens der Arbeitgeberin/des Arbeitgebers unwürdig erscheinen lässt Nicht in der Lage sind, die versprochene oder den Umständen nach angemessene Arbeitsleistung zu erbringe
  2. Der Kommentar zum Angestelltengesetz in Neuauflage. Ob die neue Rechtslage zum Krankenstand, zur Konkurrenzklausel oder zum neuen Entgeltfortzahlungsrecht: Im Kompaktkommentar zum Angestelltengesetz finden Sie alles in einem Band. Grundlegende Kommentierung der Neuerungen im Gesetzesstand, insb im Entgeltfortzahlungsrecht
  3. Erhöhter Anspruch auf EFZ. Nach neuer Rechtslage sieht sowohl das Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) als auch das Angestelltengesetz (AngG) vor, dass bereits nach einer einjährigen Dauer des Dienstverhältnisses ein Anspruch auf acht Wochen volle und vier Wochen halbe EFZ besteht (bisher erst nach fünfjähriger Dauer)
  4. : November 2012 Das Angestelltengesetz ist das wohl bedeutendste Sondergesetz des Arbeitsvertragsrechts. Als solches kann es nur dann richtig verstanden werden, wenn.
  5. Da im Falle einer Pensionierung meist auch ein Anspruch auf Abfertigung alt (§ 23a Angestelltengesetz) besteht, kann entweder eine einvernehmliche Auflösung oder Kündigung des Arbeitsverhältnisses (auch durch den Arbeitnehmer) erfolgen. Tod. Der Tod des Arbeitnehmers beendet natürlich das Arbeitsverhältnis unmittelbar. Der Tod des Arbeitgebers beendet das Arbeitsverhältnis nur in jenen.
  6. Geregelt sind die Fristen im Angestelltengesetz. Für Arbeiter sind die Kündigungsfristen in Arbeiterkollektivverträgen geregelt, meist kürzer als bei Angestellten und stark von der jeweiligen Branche abhängig. So kann sie im Baugewerbe einen Tag betragen, in der Industrie meist fünf Monate. Liegt kein Kollektivvertrag vor, gelten 14 Tage Kündigungsfrist als üblich. Ein weiterer.
  7. Gesetze und Verordnungen / Angestelltengesetz (AngG) user_type:unreg Status:Active pageid:11500 Kostenlos:no. AngG Gesetzestext. Angestelltengesetz. BGBl. Nr. 292/1921, zuletzt i.d.F. BGBl. I Nr. 74/2019 Artikel I Anwendungsgebiet des Gesetzes § 1. (1) Dieses Bundesgesetz gilt Geschützter Bereich. Dieser Inhalt ist nur mit einer Zugriffsberechtigung über ein Abo abrufbar. Infos zum Abo.

Angestelltengesetz (AngG) - JUSLINE Österreic

Gesetzliche Entlassungsgründe für Angestellte nach § 27, Angestelltengesetz: Untreue im Dienst. Schuldhafte Handlungen, die es dem Arbeitgeber unmöglich machen, dem Angestellten weiterhin Vertrauen entgegenzubringen. Nichterbringen der versprochenen Arbeitsleistung. Die Arbeitsleistung ohne rechtmäßigen Hinderungsgrund unterlassen oder sich. Die Abfertigung alt ist im Angestelltengesetz geregelt (§23 AngG) und betrifft all jene Arbeitsverhältnisse, die vor dem 1.1.2003 begründet wurden. Wann bekommt man eine Abfertigung? Eine Abfertigung erhält man, wenn ein Arbeitsverhältnis beendet wird. Allerdings gibt es für die Auszahlung der Abfertigung Bedingungen - nicht bei jeder Art der Beendigung eines. The entitlement to receive severance payments according to the Salaried Employee Act (Angestelltengesetz) and according to contractual agreements lapses with the exemption of one member of the [...] Managing Board in case of termination by the employee Zitiert nach: AngestelltenGesetz §8, Erläuterung 10 . Arztbesuche sind von Arbeitnehmerinnen also nach Möglichkeit außerhalb der Arbeitszeit zu erledigen. Hierzu gibt es aber folgende Ausnahmen : 1. Es handelt sich um einen akuten Fall - nach jedem Unfall oder z. B. starke Zahnschmerzen . 2 Angestelltengesetz Text Materialien Judikatur. proLIBRIS VerlagsgesmbH (Herausgeber) Das Buch enthält den Gesetzestext des Angestelltengesetzes. Bei den einzelnen Bestimmungen sind neben den Erläuterungen der parlamentarischen Materialien (Regierungsvorlagen, Ausschussberichte) auch die Rechtssätze der höchstgerichtlichen Judikatur wiedergegeben. Dieses Produkt bei deinem lokalen.

Angestelltengesetz mit Erläuterungen, einer Übersicht über die Rechtsprechung, einem Anhang Dienstnehmerhaftpflichtgesetz und einem Sachregister: Das Gesetz vom 11. Mai 1921 über den Dienstvertrag der Privatangestellten, BGBL. Nr. 29 Diese Kündigungsfristen können durch Vereinbarung im Dienstvertrag nicht unter die bestimmte Dauer herabgesetzt werden, jedoch kann vereinbart werden, dass die Kündigungsfrist (für beide Vertragspartner!) am 15. oder am Letzten eines Kalendermonats endet Werkzeug und Baumaterial für Profis und Heimwerker. Kostenlose Lieferung möglic

Art. 1 § 20 AngG (Angestelltengesetz), Kündigung - JUSLINE ..

Angestelltengesetz. proLIBRIS VerlagsgesmbH (Herausgeber) Das Buch enthält den Gesetzestext des Angestelltengesetzes. Bei den einzelnen Bestimmungen sind neben den Erläuterungen der parlamentarischen Materialien (Regierungsvorlagen, Ausschussberichte) auch die Rechtssätze der höchstgerichtlichen Judikatur wiedergegeben Das Angestelltengesetz 9 Wichtige Normen 9 Inhalt des Arbeitsvertrages (§ 6) 9 Konkurrenzverbot (§ 7) 12 Entgeltfortzahlung bei Arbeitsverhinderung (§§ 8 und 9) 12 Provision (§§ 10 bis 13) 16 Gewinnbeteiligung (§ 14) 16 Zahlungsfrist (§ 15) 16 Remuneration (§ 16) 17 Urlaub (§ 17) 17 Fürsorgepflicht (§ 18) 2 Das Angestelltengesetz regelt die Kündigungsfristen wie folgt: Für den Arbeitgeber: Im ersten und zweiten Arbeitsjahr beträgt die Kündigungsfrist 6 Wochen; danach verlängert sich die Kündigungsfrist je nach Dauer des Dienstverhältnisses zunächst auf 2 Monate, nach dem vollendeten 5. Dienstjahr auf 3, nach dem vollendeten 15. Dienstjahr auf 4 und nach dem vollendeten 25. Dienstjahr auf 5 Monate Für Angestellte regelt das Angestelltengesetz die Kündigungsfristen, aber auch hier sehen einige Kollektivverträge Regelungen vor - wie etwa Kündigungstermine (beispielsweise im Handels-KV). Auflösung des Arbeitsverhältnisses in der Probezei Das Angestelltengesetz legt einige Regelungen fest, von denen nicht abgewichen werden darf, wenn sich daraus ein Nachteil für den Arbeitnehmer ergibt. Im Grundsatz besteht ein uneingeschränktes Recht der Kündigung, solange die zwingenden Kündigungsfristen des dänischen Angestelltengesetzes eingehalten werden. Welche Kündigungsfristen bei der Kündigung von Angestellten gelten, hängt davon ab, wie lange der jeweilige Mitarbeiter schon angestellt war - die maximale.

Das Angestelltengesetz (AngG) findet auf Geschäftsführer und leitende Angestellte volle Anwendbarkeit. Daraus folgt, dass u.a. die Regelungen zu Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Aliquotierungspflicht der Remuneration, Fürsorgepflicht, Postensuchtagen, Abfertigung alt, Austritt und Entlassung, Konkurrenzklausel sowie zum Dienstzeugnis zu beachten sind. Wesentlich sind auch die im AngG. Angestellte behalten den Anspruch auf Entgelt, wenn Sie durch wichtige, ihre Person betreffende Gründe ohne ihr Verschulden während einer verhältnismäßig kurzen Zeit an der Leistung ihrer Dienste verhindert sind. Dies regelt das Angestelltengesetz. Eine Obergrenze für die Dauer der jeweiligen Verhinderung ist nicht festgesetzt Überschrift: Das G wurde als Artikel 53 G 860-11-1 V 26.5.1994 I 1014 (PflegeVG) vom Bundestag mit Zustimmung des Bundesrates beschlossen. Es ist gem. Art. 68 Abs. 4 dieses G am 1.6.1994 in Kraft getreten Diese Klausel bewirkt, dass Arbeitnehmer für maximal ein Jahr nach dem Ende des Arbeitsverhältnisses nicht im Geschäftszweig des Arbeitgebers (zB bei einem Konkurrenten) tätig sein dürfen. Sie soll also den Arbeitgeber davor schützen, dass das Wissen bzw die Fähigkeiten des Arbeitnehmers der Konkurrenz zu Gute kommen

Gerald Burgstaller | Burgstaller & Preyer : Burgstaller

RIS - Angestelltengesetz Art

Angestelltengesetz (001) - Portal der Arbeiterkammern und

Die Probezeit von ArbeitnehmerInnen darf höchstens einen Monat betragen. Es gibt Kollektivverträge, die eine kürzere Probezeit vorsehen. In diesem Fall kann diese auch nicht durch Einzelvereinbarung verlängert werden. Der Kollektivvertrag muss im Betrieb an einem für Sie zugänglichen Ort aufliegen Hiermit bestätige ich, dass ich Lexis 360 ausschließlich für die wissenschaftlichen Arbeiten im Rahmen meines Studiums nutze Bücher bestellen! Kommentierte Gesetze, Ratgeber, Studien. Betriebsrat, Gewerkschaft, Kollektivverträge, Dienstverträge. Versandkostenfrei in Österreich

Das Angestelltengesetz sieht für den Arbeitgeber grundsätzlich vier Kündigungstermine vor (nämlich jeweils zum Quartalsende), während der Angestellte zum Letzten eines jeden Monats kündigen kann Ab 1.1.2018 muss von ArbeitgeberInnen auch bei den sogenannten Mindestbeschäftigten, also Angestellten mit geringer wöchentlicher Arbeitszeit, zumindest 6 Wochen Kündigungsfrist eingehalten werden. Betroffen von dieser Regelung sind vor allem viele geringfügig Beschäftigte zB im Handel. Im Falle von Angestellten dürfen abweichenden Bestimmungen nur günstiger als im Angestelltengesetz ausfallen. Schweiz. In der Schweiz ist bezahlte Abwesenheit in Art. 324a C OR geregelt. Abweichende Regelungen können durch schriftliche Abrede oder im Normalarbeitsvertrag sowie im Gesamtarbeitsvertrag enthalten sein. Sie müssen für den Arbeitnehmer aber mindestens gleichwertig sein. Was. Angestelltengesetz, Gutsangestelltengesetz u.a., Änderung (274/A) Angestelltengesetz, Gutsangestelltengesetz u.a., Änderung. (274/A) Übersicht. Parlamentarisches Verfahren. Mehr Das Angestelltengesetz ist das wohl bedeutendste Sondergesetz des Arbeitsvertragsrechts. Als solches kann es nur dann richtig verstanden werden, wenn man auch jenen arbeitsrechtlichen Bestimmungen Beachtung schenkt, die als Bestandteile des allgemeinen Arbeitsrechts auf das Arbeitsverhältnis der Angestellten Anwendung finden. Der vorliegende Kommentar nimmt daher auf die wichtigsten einschlägigen Bestimmungen des allgemeinen Arbeitsrechts Bedacht, um das Arbeitsverhältnis der Angestellten. Ein Muster an Gründlichkeit. DRdA, Konrad GrillbergerDer Kommentar zum Angestelltengesetz ist eine Fundgrube für Praxis und Wissenschaft.Die aktuellen Lieferungen umfassen• § 19 (Endigung des Arbeitsverhältnisses durch Ablauf der Zeit)• §§ 20, 21 (Kündigung)• § 22 (Freizeit während der Kündigungsfrist)• § 42 (Zwingende Rechte)Der Schwerpunkt liegt auf den Fragen des.

Arbeitsrecht: Beendigung des ArbeitsverhältnissesDer Fachverlag - Menschengerechte Arbeit 4

Kündigungsfrist nach dem Angestelltengeset

Es gilt § 20 Angestelltengesetz: ArbeitnehmerIn: Ein Monat zum Monatsletzten; ArbeitergeberIn: Im 1. und 2. Arbeitsjahr beträgt die Kündigungsfrist 6 Wochen; danach verlängert sich die Kündigungsfrist je nach Dauer des Dienstverhältnisses zunächst auf 2 Monate, nach dem vollendeten 5. Dienstjahr auf 3 Monate, nach dem vollendeten 15. Dienstjahr auf 4 Monate und nach dem vollendeten 25. Arbeitsrecht: Sonderurlaub Österreich: Neben dem jährlichen Urlaubsanspruch sehen Angestelltengesetz und Kollektivverträge noch weitere Dienstverhinderungsgründe (Sonderurlaub Todesfall Österreich, etc) mit Entgeltfortzahlung vor. In der Praxis wird hierfür oft der Begriff Sonderurlaub verwendet Das Angestelltengesetz ist zwingend, du kannst also nicht als Arbeiter beschäftigt werden, wenn du offensichtlich einer Tätigkeit als Angestellter nachgehst. Sehr wohl besteht die Möglichkeit für den Arbeitgeber, Arbeiter in ein Angestelltenverhältnis zu übernehmen. Dadurch wird ihre rechtliche Situation aufgrund der Wirksamkeit des Angestelltengesetztes verbessert (in der Regel zum.

Darüber hinaus erfolgte auch eine Änderung im Angestelltengesetz an sich. Die Kündigungsregelungen für Angestellte gelten künftig auch für Angestellte mit nur wenigen Wochenstunden. Die Einschränkung, dass die Kündigungsfristen und -termine des Paragraphen 20 Angestelltengesetz nur dann zur Anwendung kommen, wenn die vereinbarte oder tatsächlich geleistete Arbeitszeit bezogen auf den. Kündigungsfrist » Angestelltengesetz » Kündigungsfristen Angestelltengesetz Kündigungsfrist nach dem Angestelltengesetz Bei der Kündigung eines Arbeitsverhältnisses sind von beiden Parteien, also Arbeitgeber und Arbeitnehmer einige Vorschriften zu beachten Während die Dienstverhältnisse der Arbeiter sehr stark durch Kollektivverträge determiniert werden, bietet für Angestelltendienstverhältnisse das Angestelltengesetz die primäre rechtliche Grundlage. Dieser Kurzkommentar zum Angestelltengesetz ermöglicht Arbeitgebern wie Arbeitnehmern sowie Vertretern rechtsberatender Berufe und Interessensvereinigungen, sich rasch einen umfassenden Überblick über die aktuelle Gesetzeslage und deren Auslegung durch die Gerichte zu verschaffen. Neben.

Sollte eigentlich auch nur Quartalsmaessig moeglich sein. Der DV ist eine Schlechterstellung gg dem Gesetz, drum vermutlich ungueltig. §20 AngG Das Angestelltengesetz ist nicht nur das wichtigste Sondergesetz für eine Arbeitnehmergruppe, sondern hat Vorbildwirkung für das gesamte Arbeitsvertragsrecht. Bestimmungen, die nunmehr auch für andere ArbeitnehmerInnen gelten, haben ihre Wurzeln im Angestelltengesetz. Der vorliegende Kommentar beschränkt sich nicht nur auf die Erörterung der einzelnen Regelungen des Angestelltengesetzes. Sollte dies nicht der Fall sein, so sind sie im Angestelltengesetz oder im ABGB (Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch) geregelt. Wenn nichts anderes vereinbart wurde, beträgt die Kündigungsfrist einen Monat. Im Zweifelsfall kann die Arbeiterkammer Auskunft über die gesetzlichen Kündigungsfristen und -termine geben. Ein Beispiel: Kündigungsfrist = 3 Monate; Kündigungstermin. Das Angestelltengesetz ist nicht nur das wichtigste Sondergesetz für eine Arbeitnehmergruppe, sondern hat Vorbildwirkung für das gesamte Arbeitsvertragsrecht Angestelltengesetz (001

182091_MY_FUTURE_15plus_2018 - Page 113Nach österreichischem recht: Arbeitssuchtage bei kündigungProfessur für Soziologie und Digitalisierung - KarlDie Kündigung eines Arbeitsvertrages durch den ArbeitnehmerMetallzeitung 11/12 by Österreichischer Wirtschaftsverlag

Dazu gibt es auch noch eine zweite Gesetzesgrundlage für eine solche Dienstverhinderung: Das Angestelltengesetz legt fest, dass ein Angestellter seinen Anspruch auf Entgelt behält, wenn er d Dazu zählen nach Angestelltengesetz: Wenn Sie im Dienst untreu sind und sich von Dritten ohne Wis­sen und Zustimmung Ihres Dienstgeber Vorteile, Provisionen etc. geben lassen. Wenn unfähig sind, die versprochenen oder die den Umständen nach angemessenen Dienste zu leisten. Wenn Sie ohne Zustimmung Ihres Dienstgeber ein eigenes Unter­nehmen betreiben oder im Geschäftszweige des.

Eltern aufgepasst: Das gibt es zum Schulanfang 2020 zu

Für Angestellte sind die Kündigungsfristen sowohl für Arbeitgeberkündigung als auch Arbeitnehmerkündigung im Angestelltengesetz geregelt. Diese Regelungen dürfen zum Nachteil des Angestellten nicht aufgehoben oder beschränkt werden, wohl aber zu seinem Vorteil (z.B. längere Kündigungsfristen für Arbeitgeber, kürzere Fristen für Arbeitnehmer). Zu beachten ist, dass die. Moved Permanently. The document has moved here Hallo liebe Leute...Ich arbeite seit 2 Jahren bei einem Rechtsanwalt und möchte gerne wiessen nach § 20 Angestelltengesetz wielange ich Kündigungsfrist habe.... Danke für eure Hilf

  • Halskrebs Diagnose.
  • Anführungszeichen Word Mac.
  • Star wars kino international.
  • Neue Teppich Trends.
  • IT Consultant was ist das.
  • PvP rank calculator.
  • Veterinäramt Hamburg Altenwerder.
  • Oper Neumünster.
  • KLG Gänserndorf Klassenlisten.
  • Versicherung Vorführwagen.
  • Konfidenzintervall t Verteilung.
  • It Firma Halle.
  • Kuchen zeichnen einfach.
  • HSV Handball Tabelle.
  • Pelletofen wasserführend gebraucht.
  • Theresienstein Hof öffnungszeiten.
  • Pflegedokumentationssysteme.
  • Hotel Cala Romantica geschlossen.
  • Pierburg Sicherheitsabschaltung.
  • Lederschuhe stinken.
  • Bistro Püttlingen.
  • Hawaii drinking age with parents.
  • Emoji krank kostenlos.
  • Wii PAL WBFS.
  • Jericho besonderheiten.
  • Griechisches Restaurant Wolfsburg.
  • GVO Personal stage.
  • AnyDesk StarMoney.
  • Finder Rolladensteuerung.
  • Gestreifte Hose H&M.
  • Lehrerkonferenz Kreuzworträtsel.
  • Odol med 3 extra white testsieger.
  • Starbucks Spain gift card.
  • Kritische Rohstoffe Wikipedia.
  • Edelglas Beschichtung erfahrung.
  • Hundetrainer Berlin Zehlendorf.
  • University of birmingham ma education.
  • Skin Care tabletten ervaringen.
  • Merkmale Jugendsprache.
  • Windows 10 Skins.
  • Mama was ist ein alkoholiker lustig.